Riders of Justice - Helden der Wahrscheinlichkeit

hot
Action

Von: Philipp Portmann

MIDLIFECRISIS AUF DÄNISCH

Die Actionkomödie des Dänen Anders Thomas Jensen erzählt mit viel schwarzem Humor von einer Gruppe Männern in der Midlifecrises und einer Verkettung unglücklicher Umstände.

Im grauem Winterwetter Dänemarks werden in einer Firma gerade zwei Mathematiker entlassen werden, weil ihre Ideen und Ansichten weit weg von der Firmenphilosophie liegen. Nun sitzen sie im Zug nach Hause. Im selben Wagon: die Familie von Berufssoldat Markus (Mads Mikkelsen). Dann plötzlich ein lauter Knall und der Zug entgleist. Dabei kommt die Frau von Markus um, seine Tochter überlebt nur knapp.

Profisoldat vs Nerds

Markus kehrt nach diesem Unglück von seinem Auslandseinsatz beim Militär nach Hause zurück, versucht sich um seine Tochter zu kümmern und gleichzeitig zu verdrängen, was geschehen ist, als die beiden arbeitslosen Mathematiker Lennard (Lars Brygmann) und Otto (Nikolaj Lie Kaas) vor seiner Tür stehen und behaupten, dass es sich bei dem Zugunfall nicht um ein Unglück sondern um einen Anschlag handelte. Das ist der Anfang einer rabenschwarzen Komödie und eines Rachefeldzugs, aber auch eines Melodramas über die männliche Psyche. Der harte Soldat auf der einen Seite, zwei verkorkste Nerds auf der anderen und mittendrin das halbweise Mädchen.

Humor steht im Vordergrund

Regisseur und Autor Anders Thomas Jensen, bekannt für sensible Beobachtungen der menschlichen Psyche und seinen bissigen, schwarzen Humor, erzählt eine wunderbar haarsträubende Geschichte von einer Gruppe völlig unfähiger Männer in der Midlifecrisis , die in einem Vorstadtquartier einen Rachefeldzug planen, der es in sich hat. Und je länger dieser Film dauert, desto mehr freundet man sich mit der schrägen Truppe an und hofft, dass sie zum Ende ihren Verlust überwinden, ihre Enttäuschungen verkraften und ihre Fehler einsehen und von denen wird es reichlich geben.